Die Sicherheit am Arbeitsplatz wird immer stärker mit Überwachungstechnik gewährleistet

Den Angestellten einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten, heißt nicht nur Risiken im eigenen Betrieb zu minimieren. Risikofaktoren können auch von außen entstehen. Hierzu gehören Diebe, die in einem Geschäft schnelle Beute machen möchten oder Angehörige von Patienten, die aufgrund der Wartezeit die Nerven verlieren. Moderne Überwachungstechnik kann Arbeitnehmer eine zusätzliche Ebene der Sicherheit verleihen. Ist ein Empfang eingerichtet, an welchem ein Pförtner oder Sicherheitsmitarbeiter sitzt, finden Konfliktsituationen häufig nicht ihren Weg in das Gebäude. Toranlagen oder Kommunikationssysteme, über welche sich Besucher anmelden können, sind ebenfalls dazu geeignet, das Level an Sicherheit auf einem hohen Niveau zu halten.

Überwachungskameras sind auch in öffentlich zugänglichen Bereichen legal

In Konfrontationen zwischen Kunden und Angestellten oder auch Lieferanten und anderen Geschäftspartnern steht sehr häufig Aussage gegen Aussage. Einen Mitarbeiter vorschnell mit einer Abmahnung oder Kündigung zu strafen, kann arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Befinden sich in Geschäftsräumen, auf Parkplätzen oder auch in Empfangsräumen von Besuchern Kameras, ist es für die Vorgesetzten möglich nicht nur zwei Sichtweisen zu hören, sondern sich auch selbst ein Bild zu machen. Das bietet dem Unternehmen im Ernstfall auch einen Schutz vor unberechtigten Klagen. Damit es sich um einen legalen Einsatz einer Videoüberwachung handelt, ist es sehr wichtig ein sichtbares Hinweisschild vor dem Betreten des Grundstückes oder des Gebäudes anzubringen. Zudem ist es hilfreich auf Tonaufnahmen zu verzichten, da diese rechtlich durchaus als umstritten gelten.

Individuelle Konzepte bilden für den sicheren Arbeitsplatz eine gute Basis

Ein Sicherheitskonzept einfach 1:1 abzukupfern bringt immer die Gefahr mit sich, Sicherheitslücken offenzulassen. Das gilt auch für Betriebe, die der gleichen Branche angehören. Die Zusammenarbeit mit einem Sicherheitsexperten macht es nicht erforderlich auf bereits bestehende Konzepte zurückgreifen zu müssen. Mithilfe der Experten entsteht Schritt für Schritt ein Sicherheitskonzept, welches ganz auf das eigene Unternehmen maßgeschneidert wurde. So ist auch für die Angestellten ersichtlich, dass der Sicherheit am Arbeitsplatz wirklich höchste Priorität eingeräumt wird.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Bleibe auf dem Laufenden

Weitere Blogbeiträge